21.07.2019
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 IbbenbĂĽren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind fĂĽr Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 16.07.2019 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
Startseite DRK-TE
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Fachdienstleistungen (Frühförderung, Wohngruppen, Beratung, Unterstützung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
23.07.2019
Erste Hilfe Ferienkurs in IbbenbĂĽren
23.07.2019
Blutspende in Saerbeck
23.07.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich als Zweitage-Kurs
24.07.2019
Blutspende in Schale
26.07.2019
Freitag und Sonntag: Blutspende in Hörstel
26.07.2019
Blutspende In Recke
27.07.2019
Erste Hilfe Kurs in IbbenbĂĽren
31.07.2019
Drei Blutspendetage im IbbenbĂĽrener DRK-Haus
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
© 2018
DRK KV Tecklenburger Land

Willkommen beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land



Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und umfasst 22 DRK-Ortsvereine im Altkreis Tecklenburg. Unsere vielfältigen Aufgaben und Arbeitsbereiche, die sowohl von einem engagierten Ehrenamt als auch von hauptamtlichen Profis wahrgenommen werden, stellen wir auf diesen Seiten vor.
Im Mittelpunkt steht dabei immer die Hilfe im Zeichen der Menschlichkeit.


18.06.2019
BedĂĽrfnisse im Fokus
Neue Erste-Hilfe Vortragsveranstaltungen nehmen Senioren und Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung in den Blick
Tecklenburger Land (18. Juni 2019). Sind Familienmitglieder von einer Behinderung betroffen oder erreichen eine bestimmte Altersgrenze ändern sich auch die Risikofaktoren, welche eine Erste-Hilfe-Maßnahme erforderlich machen. So ist beispielsweise das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte im Alter sehr viel höher als bei jungen Menschen. Und auch Hilfestellungen für Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung unterscheiden sich von den regulären Maßnahmen der Ersten-Hilfe.

Im Ernstfall kompetent reagieren zu können und Warnsignale frühzeitig zu erkennen, ist Lea Prodan, Zuständige für die Breitenausbildung beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V., ein echtes Anliegen: „Für uns ist die Vortragsveranstaltung wieder ein Schritt mehr Richtung Bedürfnisorientierung. Das heißt, die Vortragsabende fokussieren gezielt die Risikofaktoren der jeweiligen Zielgruppe und die damit verbundenen Erste-Hilfe-Maßnahmen.“ Die Vortragsveranstaltung sei zudem die Reaktion auf gehäufte Anfragen nach Kursen gezielt für Senioren, so Prodan.

Das Besondere an dem neuen Veranstaltungsformat ist neben dem Fokus auf die Risikofaktoren der jeweiligen Zielgruppe, dass die Abende bewusst kurz (drei Zeitstunden) gehalten und auch die Basics der Ersten-Hilfe, wie die stabile Seitenlage und das Absetzen eines Notrufs, thematisieren werden. Die Vortragsreihe „Erste-Hilfe bei Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung“ nimmt zudem Themen, wie „Retten aus dem Rollstuhl“, epileptische Anfälle oder auch den Erwerb des Euro-WC-Schlüssels in den Blick.





„Wir möchten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit der Vortragsveranstaltung Sicherheit vermitteln. Und zu wissen, was ich im Ernstfall tun muss, gibt Sicherheit im Alltag“, erklärt Dieter Horch, langjähriger Erste-Hilfe-Ausbilder beim DRK. Das Knowhow und die Softskills innerhalb der Vortragsveranstaltung werden zudem von echten Profis vermittelt, denn alle Ausbilder der Vortragsreihe (Dieter Horch, Reinhard Keuter, Karl-Lothar Koch) sind bereits seit mehreren Jahren beim DRK tätig und gehören bereits selbst zur Kategorie „Pensionär“.

Für das kommende Halbjahr 2019 sind die Vortragsabende bereits geplant. Eine schnelle Anmeldung ist laut den Organisatoren zu empfehlen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Für Einzelpersonen wird ein Kostenbeitrag von 7 Euro und für Paarkonstellationen 10 Euro berechnet. Stattfinden wird das neue Angebot der Breitenausbildung vom DRK in den Räumlichkeiten an der Groner Allee 27 in Ibbenbüren.

Unsere Termine im Ăśberblick:

•„Erste-Hilfe für Senioren“:
11. Juli, 05. September, 07. November 2019 – jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr.
•„Erste-Hilfe bei Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung“:
29. August, 10. Oktober und 12. Dezember 2019 – jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr.

« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz