21.10.2019
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 Ibbenb├╝ren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind f├╝r Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 17.10.2019 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Fachdienstleistungen (Fr├╝hf├Ârderung, Wohngruppen, Beratung, Unterst├╝tzung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
DRK Kindergärten
Überblick
Bevergern "Biberburg"
Dreierwalde "Wasserburg"
Ibbenbüren "Regenbogen"
Ibbenbüren "Weltentdecker"
Ladbergen "Abenteuerland"
Startseite
Aktuelles
Pressespiegel
Projekte im Kindergarten
Kneipp-Kindergarten
Terminkalender
Unser Team
Henry und Mischi
Info-Unterlagen
Wegbeschreibung
Ladbergen "Die kleinen Strolche"
Lengerich "Wasserzwerge"
Lengerich "Zirkus Rabauki"
Saerbeck "Burg Funkelstein"
Tecklenburg "Waldwichtel"
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
20.10.2019
Sonntag und Montag: Blutspende in Steinbeck
21.10.2019
Erste Hilfe Ferienkurs in Ibbenb├╝ren
26.10.2019
Erste Hilfe Auffrischung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen f├╝r Kinder
26.10.2019
Erste Hilfe Auffrischung in Ibbenb├╝ren
26.10.2019
Erste Hilfe Kurs in Ibbenb├╝ren
26.10.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich
28.10.2019
Blutspende in Brochterbeck
04.11.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Ibbenb├╝ren als Zweitage-Kurs
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
┬ę 2018
DRK KV Tecklenburger Land



  IKK Projekt: ÔÇ×Die kleinen stark machenÔÇť

Unsere Schuki-Kinder haben das Gl├╝ck in den n├Ąchsten Wochen im Rahmen eines Projektes der IKK an dem wir mit dem Kindergarten teilnehmen, viel ├╝ber gesunde Ern├Ąhrung zu erfahren.
Die Kinder lernen spielend, wie man sich gesund ern├Ąhrt, auf was man beim Essen achten sollte und auch welche Lebensmittel wichtig sind, damit die Kinder sich gut entwickeln k├Ânnen.
Die Dipl. Oecotrophologin Rita Mrosek ist mit viel Engagement dabei und f├╝hrt die Kinder mit Wissen, Geduld und viel Spa├č durch die w├Âchentlichen Themenstunden. Unterst├╝tzt wird sie hierbei von der s├╝├čen Handpuppe Mickie. Die Kinder haben Mickie schon ins Herz geschlossen und zum Ende jeder Themenstunde d├╝rfen sie Mickie berichten was sie gelernt haben und es wird gemeinsam gesungen.
Die Kinder haben schon erfahren, dass man 5 Portionen Obst und Gem├╝se am Tag essen soll. Man sieht ihnen an wie viel Freude das ihnen macht. Zum Ende jeder Stunde wird gemeinsam etwas gesundes zubereitet und gemeinsam gegessen.

Ern├Ąhrung ist eine der 5 gro├čen S├Ąulen der Kneipp-P├Ądagogik und liegt uns in unserem Alltag besonders am Herzen.
Wir freuen uns ein Teil dieses wunderbaren Projekts sein zu d├╝rfen und sind gespannt was wir die n├Ąchsten Wochen noch alles lernen werden.

  Von Kaulquappe zum Frosch

Unser aller neustes Projekt war für die Kinder etwas ganz Neues!

Wir haben ein Becken aufgestellt indem Kaulquappen einziehen durften.
Die ersten Tage war das mehr als spannend aber es passierte Wochen lang....nichts....

Doch plötzlich, nach 3 Wochen, haben die ersten kleinen Kaulquappen winzig kleine Hinterbeine bekommen!!!

Eines Morgens kamen wir in die Kita und es hüpften drei Fröschlein in dem Becken herum.

Jeden Tag sind es mehr kleine Kaulquappen, die sich verwandelt haben.

Die Kinder, die einen Teich haben, dürfen ein paar der kleinen Racker da einsetzen.
Alle anderen werden in einem See in die Freiheit entlassen.

Das war echt ein super Projekt!!!!


Eingewöhnung der neuen "Abenteurer"

Seit August haben wir unsere "Zwerge" im Abenteuerland. Damit haben wir im Augenblick alle Hände voll zutun.

Bei der Eingewöhnung ist das "Berliner Eingewöhnungsmodell" unser Leitfaden.
Das bedeutet, dass die neuen Kinder erstmal mit ihren Eltern im Kindergarten bleiben.
Je nachdem wie das Kind es zulässt gehen die Eltern erst für eine kurze Zeit.
Dieser Zeitraum wird erweitert, so das die Eltern auch schon nach ungefähr 2-3 Wochen, den ganzen Vormittag das Kind in der Einrichtung lassen können.

Manche Kinder brauchen bei der Eingewöhnung mehr und manche wenigere Zeit.
Das passen wir dann individuell an jedes Kind an.


Wie man auf dem Bild erkennen kann, klappt das schon ganz toll!
 


  Mai-Juli 2015
Projekt „Spielzeugfreie Zeit“ im Kindergarten

Das Projekt „Spielzeugfreie Zeit", wurde für die Suchtprävention von dem Gesundheitsamt entwickelt. Es ist inzwischen in Deutschland und in den benachbarten Ländern vielfach erfolgreich durchgeführt und wissenschaftlich untersucht worden.
Zuerst erscheinen die genau hintergründe, für diesen Projekt nicht ganz klar.
Deshalb möchten wir hierzu kurz etwas erläutern.

Kann denn Spielzeug süchtig machen?
Spielzeug zum Spielen ist für Kinder wichtig, kann die Kreativität fördern und gehört selbstverständlich zu ihrer Lebenswelt. Eine Überhäufung mit diesen Konsumgütern und Freizeitangeboten kann aber auch dazu führen, dass Kinder zu wenig Gelegenheit haben, ,,zu sich zu kommen", ihre eigenen Bedürfnisse zu spüren.Ihre eigenen Ideen und Phantasien zu entwickeln.
Das Projekt ,,Spielzeugfreie Zeit“ richtet sich also nicht gegen Spielzeug!
Es ist eine Methode für einen bestimmten Zeitraum. Es schafft eine Situation, in der Kinder Erfahrungen mit ihren Möglichkeiten und Grenzen machen können, in der sie sich im geschützten Rahmen des Kindergartens ausprobieren können.

Was hat das Projekt mit Suchtprävention zu tun?
In der Zeit gehen die Aktivitäten und Situationen konsequent von den Kindern aus, dadurch können sie die Funktionen bestimmter Lebenskompetenzen (z.B. Umgang mit Sprache, Beziehungsfähigkeit, verstärkte Wahrnehmung persönlicher Bedürfnisse, Entwicklung von Selbstvertrauen usw.) als sinnvoll erleben und weiterentwickeln. Dazu gehört es auch, einmal zu erleben, dass nicht alles klappt, dass man Fehler macht, dass man auch einmal Frustration aushalten muss, ohne dass diese gleich von Erwachsenen ausgeglichen werden, In der Suchtforschung gibt es viele Hinweise darauf, dass Menschen die vielfältige Lebenskompetenzen entwickelt haben, die mit ihren Stärken und Schwächen umgehen können, die Handlungsalternativen selbst entwickeln können, deutlich weniger suchtgefährdet sind, als Menschen, die das nicht können.

__________________________________________________________________________________________________________

Projekt 2014 "Musik entdecken"

In einem Musikprojekt, das von der Musikschule Lengerich von Oktober bis Dezember begleitet und betreut wird, wollen wir in zwei Gruppen Musik neu entdecken und erleben. Mit einer Musikpädagogin, die wöchentlich für eine Stunde zu uns in den Kindergarten kommt, haben unsere Kinder die Möglichkeit spielerisch und altersgerecht an Musikinstrumenten zu experimentieren und vielleicht eine Leidenschaft zu entdecken?!

Ein ganz besonderes Dankeschön geht hier an den Musikverein Ladbergen, der uns mit seiner Spende aus dem Weihnachtskonzert 2013 dieses tolle Projekt ermöglicht!



__________________________________________________________________________________________________________

10-jähriges Jubiläum Kindergarten

Etliche Stunden Arbeit und viel Vorbereitung der Organisationsgruppe sowie des Kindergartenteams und vieler Eltern wurden am 17.05.2014, dem Geburtstag von Sebastian Kneipp mit strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen belohnt.

Besser konnten es sich alle Kinder, Erzieherinnen, Eltern, Ehemaligen, Förderer und Freunde von unserem Kindergarten nicht wünschen und genossen das Fest zum großen Teil draußen auf dem Außengelände und auf dem Hof!

Bei strahlendem Sonnenschein wurden die verschiedenen Attraktionen zum Tag der offenen Tür im "Abenteuerland" am Telgter Damm gerne und ausgiebig in Anspruch genommen. WTL-Hüpfburg, Riesenseifenblasen, Luftballonkünstler, Kinderschminken und natürlich der neue "eigene" Kneippparcours und das Weidentipi waren ständig umlagert.

Die kleinen Pausen zwischendurch nutzten die meisten für einen gesunden Snack von der "Obstbar" und bei selbstgebackenem Kuchen an einem der liebevoll gedeckten Tische.

Wir bedanken uns für diesen tollen Tag bei allen, die das Fest möglich gemacht und unterstützt haben, insbesondere bei dem Organisationsteam und allen Sponsoren!:
 




__________________________________________________________________________________________________________

Waldwochen im Kindergarten

Fast schon fester Bestandteil im Kindergartenalltag sind die jährlichen Waldwochen, die unsere Kneippkinder in einem privaten Wald durchführen können. Natur neu entdecken, Mini-Waldbewohner anlocken und sich selbst Aktivitäten ohne vertraute Spielzeuge zu erschließen, werden in diesem Umfeld auf ganz besondere Weise neu erlebt.

Die Tage im Wald lieben die Abenteuerkinder besonders, denn in der Natur nach Herzenslust entdecken, toben, klettern und bauen ist ganz nach ihrem Geschmack. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und die Natur ist zu jeder Jahreszeit eine tolle Spielumgebung. Besonders hoch im Kurs stehen Tipi bauen, Stöcke sammeln, Waldcollagen basteln sowie fangen und und und...

Zum Abschluss geht es dann gemeinsam mit Bollerwagen und in Zweierreihen wieder zurück zum Kindergarten!



__________________________________________________________________________________________________________

Projekt 2013 "Matschanlage"

Ein Kneipp-Kindergarten ohne eine Wasser-Matschanlage...! Das konnte nicht so bleiben, beschlossen die Eltern und haben mit einer Gemeinschaftsaktion auf dem Weihnachtsmarkt Ladbergen 2012 und mit Unterstützung verschiedener örtlicher Sponsoren sowie des Trägers innerhalb von 6 Monaten das Projekt "Matschanlage" für den Außenbereich des Kindergartens von der Idee bis zum Aufbau realisiert.

An alle Beteiligten und Unterstützer dieser Aktion ein herzliches Dankeschön!


CMS - KLEMANNdesign.biz