22.03.2019
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 Ibbenb├╝ren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind f├╝r Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 18.03.2019 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
Startseite DRK-TE
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Fachdienstleistungen (Fr├╝hf├Ârderung, Wohngruppen, Beratung, Unterst├╝tzung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
22.03.2019
Blutspende in Bevergern
23.03.2019
***abgesagt***Erste Hilfe Auffrischung in Ibbenb├╝ren
23.03.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich
23.03.2019
Erste Hilfe Kurs in Ibbenb├╝ren
27.03.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Ibbenb├╝ren als Zweitage-Kurs
30.03.2019
Erste Hilfe Kurs in Ibbenb├╝ren
30.03.2019
Erste Hilfe Auffrischung in Ibbenb├╝ren
02.04.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Ibbenb├╝ren als Zweitage-Kurs
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
┬ę 2018
DRK KV Tecklenburger Land

Willkommen beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land



Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und umfasst 22 DRK-Ortsvereine im Altkreis Tecklenburg. Unsere vielf├Ąltigen Aufgaben und Arbeitsbereiche, die sowohl von einem engagierten Ehrenamt als auch von hauptamtlichen Profis wahrgenommen werden, stellen wir auf diesen Seiten vor.
Im Mittelpunkt steht dabei immer die Hilfe im Zeichen der Menschlichkeit.


13.02.2019
Kickern f├╝r Sozialkompetenz
Sch├╝ler des Berufskollegs Tecklenburger Land bef├Ąhigen DRK- WG-Bewohner zum Bau eines Tischkickers
Tecklenburger Land (11.02.2019). Julian Klaus, angehender Heilerziehungspfleger und Sch├╝ler des Berufskollegs Tecklenburger Land, ist kein Unbekannter beim Deutschen Roten Kreuz (DRK). Im vergangenen Jahr absolvierte er beim Familien unterst├╝tzenden Dienst (FuD) ein Freiwilliges Soziales Jahr. Der FuD betreut im Schwerpunkt Menschen mit Behinderung und unterst├╝tzt ihre Familien. Grund genug f├╝r Julian, die Ausbildung als Heilerziehungspfleger zu beginnen und im Rahmen eines schulischen Projektes, zusammen mit seinen drei Mitsch├╝lern (Jan-Falk Lebk├╝cher, Markus K├╝hne und Lukas Engelbert) ein Projekt mit dem DRK zu initiieren.

Der Titel des Projektes ÔÇ×Bau eines Tischkickers mit Menschen mit BehinderungÔÇť, gibt nur vage wieder wie viel Arbeit die vier Sch├╝ler in das Projekt gesteckt haben. ÔÇ×Unser Projekt bestand aus insgesamt f├╝nf Praxiseinheiten, die alle aufeinander aufbauten und die Menschen mit Behinderung Schritt f├╝r Schritt zum Bau eines Tischkickers bef├ĄhigtenÔÇť, erkl├Ąrt Klaus. Bei dem Projekt ging es aber nicht nur um den Ausbau von handwerklichem Geschick, sondern im Kern um die F├Ârderung der sozialen Kompetenzen der Bewohner/-innen der DRK-Wohnanlage am Ibbenb├╝rener Aasee.




Das hei├čt vom ersten Kennenlernen zwischen den Sch├╝lern und Bewohner/-innen, dem Kauf des Materials im Baumarkt, der Bearbeitung des Materials und schlussendlich der Bau des Kickers, mussten viele gemeinschaftliche Entscheidungen getroffen und einige Kompromisse eingegangen werden. ÔÇ×Das hat den Bewohner/-innen schon einiges abverlangt, auch auf die W├╝nsche der anderen einzugehen bzw. sich auf Farben zur Bemalung des Kickers zu einigen. Dennoch waren die sechs so begeistert, dass sie die w├Âchentlichen Einheiten kaum abwarten konntenÔÇť, erz├Ąhlt Julian vom Projektverlauf.

Aber nicht nur die angehenden Heilerziehungspfleger als Projektinitiatoren und Sch├╝ler des Berufskollegs sind begeistert von der Zusammenarbeit, auch Inklusionsmanger des FuD, David Stiegemann, zeigt sich vom Projekterfolg ├╝berzeugt: ÔÇ×Unsere Bewohner/-innen konnten durch das Projekt einiges an Sozialkompetenz gewinnen, hatten parallel aber auch sehr viel Spa├č. Es ist toll, wenn Kooperationen f├╝r alle Beteiligten ein Zugewinn sind.ÔÇť
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz