22.03.2019
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 IbbenbĂŒren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind fĂŒr Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 18.03.2019 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
Startseite DRK-TE
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Fachdienstleistungen (FrĂŒhförderung, Wohngruppen, Beratung, UnterstĂŒtzung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
22.03.2019
Blutspende in Bevergern
23.03.2019
***abgesagt***Erste Hilfe Auffrischung in IbbenbĂŒren
23.03.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich
23.03.2019
Erste Hilfe Kurs in IbbenbĂŒren
27.03.2019
Erste Hilfe Ausbildung in IbbenbĂŒren als Zweitage-Kurs
30.03.2019
Erste Hilfe Kurs in IbbenbĂŒren
30.03.2019
Erste Hilfe Auffrischung in IbbenbĂŒren
02.04.2019
Erste Hilfe Ausbildung in IbbenbĂŒren als Zweitage-Kurs
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
© 2018
DRK KV Tecklenburger Land

Willkommen beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land



Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und umfasst 22 DRK-Ortsvereine im Altkreis Tecklenburg. Unsere vielfÀltigen Aufgaben und Arbeitsbereiche, die sowohl von einem engagierten Ehrenamt als auch von hauptamtlichen Profis wahrgenommen werden, stellen wir auf diesen Seiten vor.
Im Mittelpunkt steht dabei immer die Hilfe im Zeichen der Menschlichkeit.


01.03.2018
Wie man Erfrierungen behandelt
Angesicht der anhaltenden Minustemperaturen, die fĂŒr die nĂ€chsten Tage angekĂŒndigt wurden, rĂ€t DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin: „Bei extremer KĂ€lte sollte man sich grundsĂ€tzlich nicht zu lange im Freien aufhalten, sondern möglichst immer wieder AufwĂ€rmphasen einlegen.
Bei lĂ€ngeren Aufenthalten im Freien kann es durchaus zu Erfrierungen kommen. Besonders gefĂ€hrdet sind Körperstellen, die wenig Schutz durch Muskulatur und Gewebe haben, wie zum Beispiel Zehen, Finger, Wangen, Ohren oder auch die Nase. Erfrierungen verursachen Schmerzen. Die betroffen Glieder oder Stellen sind weißgrau. Mitunter treten blaurote Flecken auf. SpĂ€ter kann es auch zu Blasenbildung kommen.“ Der DRK-Bundesarzt erlĂ€utert, was dann zu tun ist:

1. UnterkĂŒhlung zuerst behandeln: Oft liegt bei den von Erfrierungen betroffenen Personen auch eine UnterkĂŒhlung vor, die zuerst behoben werden muss. Kinder sind davon schneller als Erwachsene betroffen. Zittern, blĂ€ssliche Haut und blaue Lippen sind die ersten Anzeichen. Bringen Sie eine unterkĂŒhlte Person in einen normal warmen Raum und ziehen Sie nasse, kalte Kleidung aus. HĂŒllen Sie sie in eine Decke ein. Alkoholfreie warme - nicht heiße - GetrĂ€nke mit Zucker helfen. Die Person sollte langsam und vorsichtig aufgewĂ€rmt werden, um den Kreislauf zu schonen.




2. Erfrierung behandeln: „Eng anliegende Kleider und Schuhwerk öffnen. Lockern Sie beengende KleidungsstĂŒcke. Bei Verdacht auf Erfrierungen die Hautstelle nur locker keimfrei abdecken. Blasen nicht öffnen. VerfĂ€rbt sich die Haut weiß, gelblich oder grau und schmerzt, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Versuchen Sie, erfrorene Körperteile durch KörperwĂ€rme erwĂ€rmen, z. B. HĂ€nde, wenn möglich, in der Achselhöhle. Nicht Rubbeln oder Reiben, erst recht nicht mit Schnee. Das kann zu noch schlimmeren Verletzungen fĂŒhren. Versuchen Sie, dass die Betroffenen ihre Gliedmaßen selbst bewegen.“

3. „Ausreichend trinken ist ĂŒbrigens auch bei KĂ€ltegraden wichtig. Aber weder Alkohol noch Koffein, denn diese Stoffe erschweren dem Körper, WĂ€rme zu produzieren. Warme GetrĂ€nke sind das Beste, ansonsten Wasser.“

« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz