21.10.2019
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 IbbenbĂĽren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind fĂĽr Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 17.10.2019 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
Startseite DRK-TE
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Fachdienstleistungen (Frühförderung, Wohngruppen, Beratung, Unterstützung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
20.10.2019
Sonntag und Montag: Blutspende in Steinbeck
21.10.2019
Erste Hilfe Ferienkurs in IbbenbĂĽren
26.10.2019
Erste Hilfe Auffrischung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen fĂĽr Kinder
26.10.2019
Erste Hilfe Auffrischung in IbbenbĂĽren
26.10.2019
Erste Hilfe Kurs in IbbenbĂĽren
26.10.2019
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich
28.10.2019
Blutspende in Brochterbeck
04.11.2019
Erste Hilfe Ausbildung in IbbenbĂĽren als Zweitage-Kurs
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
© 2018
DRK KV Tecklenburger Land

Willkommen beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land



Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und umfasst 22 DRK-Ortsvereine im Altkreis Tecklenburg. Unsere vielfältigen Aufgaben und Arbeitsbereiche, die sowohl von einem engagierten Ehrenamt als auch von hauptamtlichen Profis wahrgenommen werden, stellen wir auf diesen Seiten vor.
Im Mittelpunkt steht dabei immer die Hilfe im Zeichen der Menschlichkeit.


12.07.2019
Gelebte internationale Freundschaft
Lettisches Rotkreuz zu Gast beim DRK-Kreisverband Tecklenburger Land
Tecklenburger Land (12. Juli 2017). Eine lange Anreise liegt am Montagabend hinter den acht Gästen aus der Region Riga. Vor zwei Tagen sind diese mit einem Kleintransporter in Riga gestartet, bevor sie am Montagabend in Ibbenbüren ankamen. Im Gepäck haben die lettischen Gäste des DRK Tecklenburger Land eine Menge Wiedersehensfreude und Herzlichkeit, welche das Resultat einer langen Freundschaft sind.

Erst im vergangenen Jahr reiste eine zehnköpfige Delegation des DRK Tecklenburger Land nach Riga, um an den Feierlichkeiten des 100-jährigen Bestehens des Lettischen Rotkreuz teilzunehmen. „Die Freundschaft zum Lettischen Rotkreuz besteht bereits seit über 20 Jahren und ist von dem Willen zu helfen, aber auch von unserem Verständnis von Völkerverständigung geprägt“, so Johannes Hille, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverband Tecklenburger Land e.V. Und Heinz Hüppe, Präsident des DRK, ergänzt: „Nur wenn wir uns gegenseitig besuchen, Zeit miteinander verbringen, unsere Kulturen kennenlernen – leben wir den Gedanken von Europa und erkennen wie viel Gemeinsamkeiten wir haben.“

Im weiteren Gespräch mit Ir?na Ikstena und Zane Segli?a über die Arbeit des DRK in Riga wird deutlich, die sozialen Herausforderungen in dem baltischen Staat sind aufgrund der dort herrschenden Armut enorm. Das Lettische Rote Kreuz, das kaum staatliche Unterstützung erhält und deshalb bei der Finanzierung seiner Arbeit auf sich selbst gestellt ist, engagiert sich vor allem für Obdachlose, betreibt landesweit etwa 30 Gesundheitsstationen, in denen Bedürftige medizinisch und pflegerisch versorgt werden, unterhält ambulante Pflegedienste und ist Träger von Sozialzentren, in denen mittellose Menschen sich duschen können, Bekleidung und Lebensmittel bekommen sowie Beratungen erhalten.

Genügend Gründe, welche für eine dauerhafte Unterstützung sprechen. Seit 1995 sind das DRK Tecklenburger Land und das Lettische Rote Kreuz – in der Region um Riga – in einer engen Partnerschaft verbunden. Zu dieser Rotkreuz-Freundschaft gehören der regelmäßige Austausch bei gegenseitigen Besuchen, konzeptionelle und wirtschaftliche Beratung, Hilfsgütersendungen (z. B. Krankenhausbetten und Verbrauchsmaterial für die Gesundheitsstationen), Fahrzeuge (Krankenwagen, Bullis und PKWs). Der Besuch im Tecklenburger Land ist für den Besuch aus Lettland immer auch Inspiration für neue Ideen und Projekte. Und so zeigen sich die lettischen Gäste besonders von den zwei neuen DRK-Kindergärten in Tecklenburg und Hörstel-Dreierwalde, in denen das Gesundheitskonzept von Sebastian Kneipp gelebt wird, beeindruckt.

Nach drei Tagen Aufenthalt im Kreis Steinfurt trat die achtköpfige Gruppe, am Donnerstag, dann die Heimreise über Polen an. Das baldige Wiedersehen der zwei Rotkreuz-Gemeinschaften ist sicher, denn im kommenden Jahr blicken diese auf insgesamt 25-Jahre Lettlandhilfe zurück. In welchem Umfang und wo gefeiert wird, im Tecklenburger Land oder in Riga, ist noch offen. Sicher ist nur: „Die Hilfsgütertransporte und vor allem die Freundschaft wird weiterbestehen“, da ist sich Johannes Hille sicher.
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz