22.02.2020
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 IbbenbĂŒren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind fĂŒr Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 13.02.2020 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
Startseite DRK-TE
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Fachdienstleistungen (FrĂŒhförderung, Wohngruppen, Beratung, UnterstĂŒtzung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
22.02.2020
Erste Hilfe Kurs in IbbenbĂŒren
22.02.2020
Erste Hilfe Kurs in Lengerich
27.02.2020
Blutspende in Leeden
28.02.2020
Freitag und Sonntag: Blutspende in Hörstel
28.02.2020
Blutspende in Recke
28.02.2020
Freitag und Sonntag: Blutspende in Laggenbeck
29.02.2020
Erste Hilfe Auffrischung in IbbenbĂŒren
29.02.2020
Erste Hilfe am Kind
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
© 2018
DRK KV Tecklenburger Land

Willkommen beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land


Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und umfasst 22 DRK-Ortsvereine im Altkreis Tecklenburg. Unsere vielfÀltigen Aufgaben und Arbeitsbereiche, die sowohl von einem engagierten Ehrenamt als auch von hauptamtlichen Profis wahrgenommen werden, stellen wir auf diesen Seiten vor.
Im Mittelpunkt steht dabei immer die Hilfe im Zeichen der Menschlichkeit.


27.01.2020
Corona-Virus: DRK sieht Deutschland gegen Virus-Ausbreitung gut gewappnet
Corona-Virus: Deutschland ist nach EinschÀtzung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) gut gegen schnell ausbreitende Infektionskrankheiten wie dem Corona-Virus vorbereitet.
"Wir mĂŒssen bei diesem Thema wachsam sein. Es besteht jedoch kein Grund zur Panik. Wir teilen die EinschĂ€tzung des Robert-Koch-Instituts, dass das Risiko fĂŒr die deutsche Bevölkerung nach dem derzeitigen Stand gering ist“, sagt DRK-GeneralsekretĂ€r Christian Reuter.
Der fĂŒr solche GesundheitsgefĂ€hrdungen vom zustĂ€ndigen Robert-Koch-Institut und den BundeslĂ€ndern vorbereitete Pandemieplan sei in den vergangenen Jahren laufend verbessert worden und mĂŒsse derzeit in Bezug auf das Corona-Virus nicht umgesetzt werden. Im Pandemieplan seien auch die Strukturen des Deutschen Roten Kreuzes eingebunden, sagt DRK-GeneralsekretĂ€r Reuter. Die fĂŒr den Bevölkerungs- und Katastrophenschutz zustĂ€ndigen DRK-Helfer seien fĂŒr solche Vorkommnisse gewappnet. Jeder Einzelne könne außerdem dazu beitragen, dass die Ansteckungsgefahr gering bleibe, indem er Hygieneregeln wie grĂŒndliches HĂ€ndewaschen beachte.




Trotz der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus in China sieht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bislang keine Veranlassung, eine gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite auszurufen. Bislang sind nur wenige FÀlle im Ausland bekannt. China hat unterdessen weitreichende Vorkehrungen getroffen, um die Ausbreitung im Land einzudÀmmen.

« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz