06.08.2020
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 Ibbenb├╝ren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind f├╝r Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr
Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 05.08.2020 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Dienstleistungen (Fr├╝hf├Ârderung, Wohngruppen, Beratung, Kleidershops...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Erste Hilfe Kurse, Blutspende und weitere klassische Rotkreuzaufgaben
Übersicht
Erste Hilfe Kursangebote
Blutspende
DRK-Einsatzkräfte
DRK-Einsatzeinheiten
Einsatzgebiet
Rettungshundegruppe
Sanitätswachdienste
Altkleider
Sozialarbeit
Internationale Arbeit
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Terminkalender (Erste Hilfe und Blutspende)
07.08.2020
Blutspende im Ibbenb├╝rener B├╝rgerhaus
07.08.2020
Blutspende in Lotte-Wersen
07.08.2020
Freitag und Sonntag: Blutspende in Dreierwalde
10.08.2020
Blutspende in Lienen
12.08.2020
Blutspende in Lengerich-Hohne
14.08.2020
Blutspende in Bevergern
15.08.2020
Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen f├╝r Kinder
17.08.2020
Erste Hilfe Kurs in Ibbenb├╝ren
Terminkalender Komplettansicht
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
┬ę 2018
DRK KV Tecklenburger Land

Die Sanitätswachdienste des DRK Kreisverbandes Tecklenburg


Sanitätswachdienste bei Veranstaltungen


Sanitäter im Einsatz



Unsere Standards sind verbindlich für alle Sanitätsdienste, die DRK Kreisverbände oder DRK-Ortsvereine im Zeichen des Deutschen Roten Kreuzes innerhalb des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e.V. durchführen.

Der Leistungsumfang eines Sanitätsdienstes ist vor der Veranstaltung mit dem Veranstalter und ggf. weiteren Beteiligten (Polizei, Feuerwehr, Ordnungsbehörde, usw.) abzustimmen. Dabei sind nicht allein die Anforderungen des Veranstalters, sondern insbesondere behördliche Auflagen und Erfahrungswerte aus vergleichbaren Veranstaltungen zu berücksichtigen.

Zunächst ist ein Veranstaltungsprofil zu erstellen. Dazu sind entsprechende Daten und Informationen auszuwerten:

• Handelt es sich um eine Hallen-, Stadion- oder Freiluftveranstaltung?
• Ermittlung der räumlichen Dimensionen
• Bestimmung der erwarteten Personenzahl
• Wie ist das Besucherprofil und damit das erwartende Besucherverhalten?
• Sind außer den Besuchern auch Akteure zu betreuen?
• Werden VIP┬┤s erwartet?
• Beschreibung des Gefährdungspotentials

Bei der sich aus der Analyse ergebenen Veranstaltungsplanung mit dem Bedarf an
• Personal,
• Material und
• Fahrzeugen
orientiert sich das DRK an den sogenannten "Maurer-Algorithmen" (Dipl.-Ing. Klaus Maurer, Berufsfeuerwehr Köln). Aus der Analyse ergibt sich die Eingruppierung der Veranstaltung in eine von drei Kategorien:




Sanitätswachdienst Stufe I

Kleiner Veranstaltungssanitätsdienst (ohne KTW)
Geringes Gefährdungspotential für die Teilnehmer

Beispiele
- Theaterdienst
- Kleines Vereinsfest
- Sportveranstaltungen/ Sportfeste
usw.

Leistungsumfang

Personal
2 Sanitätshelfer/ Rettungshelfer

Material (Mindestausstattung)
- Sanitätskoffer (Nottuln) DIN 13155 mit Sauerstoff, Sofortkältepack und Sam-Splint
- Defi-Halbautomat
- Handy oder Funk

Das Sanitäterteam leitet bei einem Notfall alle erforderlichen diagnostischen und sanitätsdienstlichen Maßnahmen (einschließlich Reanimation und ggf . Frühdefibrillation) ein, veranlasst einen Notruf und übergibt den Patienten an Notarzt und Rettungsdienst.




Sanitätswachdienst Stufe II

Größerer Veranstaltungssanitätsdienst (ggf. mit KTW DIN EN 1789 – Typ B)
Geringes bis mäßiges Gefährdungspotential für die Teilnehmer

Beispiele:
- Sportveranstaltungen/ Sportfeste
- Größere Stadt- oder Vereinsfeste
usw.

Leistungsumfang

Personal
5 Sanitätshelfer/ Rettungshelfer

Material (Mindestausstattung)
- Grundausstattung: Trage, Vakuummatratze, Stifneck, Notfallarztkoffer, Sanitätskoffer (Nottuln) DIN 13155 zusätzlich mit Sauerstoff, Sofortkältepack und Sam-Splint
- Defi-Halbautomat
- Handy oder Funk

Falls erforderlich
KTW DIN EN 1789 Typ B (Notfallkrankenwagen)

Das Sanitäterteam leitet bei einem Notfall alle erforderlichen diagnostischen und sanitätsdienstlichen Maßnahmen (einschließlich ggf. Reanimation und Frühdefibrillation) ein, veranlasst einen Notruf und übergibt den Patienten an Notarzt und Rettungsdienst. Patienten werden nur nach Rücksprache mit der Rettungsleitstelle transportiert. Die Einsatzbereitschaft bleibt bei Patiententransporten erhalten.




Sanitätswachdienst Stufe III

Rettungsdienst bei größeren Veranstaltungen (mit KTW DIN EN 1789 – Typ B und Typ C)
erhöhtes Gefährdungspotential für die Teilnehmer

Beispiele:
- Sportveranstaltungen/ Sportfeste/ Stadionwachen
- größere Stadt- oder Vereinsfeste
- Motorsportveranstaltungen

Leistungsumfang

Personal
- Notarzt
- Rettungsassistenten
- Rettungssanitäter
- Sanitäter/ Rettungshelfer

Material
- KTW DIN EN 1789 Typ C (Rettungswagen)
- KTW DIN EN 1789 Typ B (Notfallkrankenw.)

Zusätzliche Ausstattung
- Tragen, Vakuummatratze/n, Stifneck, Schaufeltrage/n, Sauerstoffgerät, Notfallarztkoffer
- je Team 1 Sanitätskoffer DIN 13155 zusätzlich mit Sauerstoff, Sofortkältepack und Sam-Splint
- Defi-Halbautomat
- Handy oder Funk

Die Teams führen die bei Notfällen erforderlichen diagnostischen und rettungsdienstlichen Maßnahmen durch und transportieren Patienten in Kliniken. Die Einsatzbereitschaft bleibt bei Patiententransporten erhalten.




Informationen für Veranstalter

Das Deutsche Rote Kreuz hat als Sanitätsorganisation und nationale Hilfsgesellschaft Aufgaben im Rahmen des Katastrophen- und Zivilschutzes wahrzunehmen. Sollte während eines Veranstaltungssanitätsdienstes ein entsprechender Einsatzauftrag an das DRK ergehen, muss u.U. der Sanitätswachdienst teilweise oder ganz abgebrochen werden.

Ein Verletztentransport ist keine Regelaufgabe des Veranstaltungssanitätsdienstes. Das DRK im Tecklenburger Land ist über den DRK Kreisverband Tecklenburger Land vertraglich gemäß § 13 Landesrettungsgesetz durch Vereinbarung mit dem Kreis Steinfurt als Träger des Rettungsdienstes eingebunden. In jedem Einzelfall muss zwischen dem Veranstalter und dem DRK rechtzeitig vorher vereinbart werden, ob auch Leistungen des Rettungsdienstes vom DRK angeboten werden. In der Planungsphase muss der Veranstalter dem DRK Angaben über die Veranstaltung bekannt geben. Wird in der Planung kein Einvernehmen bezüglich des vom DRK geforderten Leistungsumfanges mit dem Veranstalter erzielt, muss das DRK von der Veranstaltungsbetreuung Abstand nehmen.

Das Deutsche Rote Kreuz ist eine gemeinnützige Sanitäts- und Hilfsorganisation. Daher wird die Betreuung von Veranstaltungen, bei denen Startgelder, Eintritt, etc. verlangt werden oder sonstige kommerzielle oder profitorientierte Zwecke verfolgt werden, nicht kostenlos erfolgen. Hierfür werden dem Veranstalter je nach Aufwand die Kosten berechnet.




Ansprechpartner:


Jürgen Wiesmann
Jürgen Wiesmann
Gefahrenabwehr, Blutspende, aktive Mitglieder
Email: juergen.wiesmann@drk-te.de >>
Tel.: 05451/5902-25




| DRK-Einsatzeinheiten | Einsatzgebiet | Rettungshundegruppe | Sanitätswachdienste |

CMS - KLEMANNdesign.biz