18.10.2018
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 IbbenbĂĽren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind fĂĽr Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 17. Oktober 2018. [Klick hier]
Herzlich willkommen!
Wer wir sind
DRK-Dienstleistungen und DRK-Einrichtungen (Essen auf Rädern, Beratung, Unterstützung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Startseite JRK
Wer wir sind
JRK-Kalender
Happy Camp - 2018
Notfalldarstellung
Schulsanitätsdienst
Internationales
JRK-Kampagne
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
20.10.2018
Erste Hilfe Auffrischung in IbbenbĂĽren
22.10.2018
Erste Hilfe Ausbildung in IbbenbĂĽren als Zweitage-Kurs
27.10.2018
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich
28.10.2018
Sonntag und Montag: Blutspende in Steinbeck
29.10.2018
Blutspende in Kattenvenne
30.10.2018
Blutspende in Hopsten
03.11.2018
Erste Hilfe Auffrischung in IbbenbĂĽren
03.11.2018
Erste Hilfe am Kind
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
© 2018
DRK KV Tecklenburger Land

DRK-Leitsatz


Willkommen beim JRK Tecklenburger Land!


JRK Tecklenburger Land
Groner Allee 27
D- 49477 IbbenbĂĽren

Tel: 0 54 51 / 59 02 38
Fax: 0 54 51 / 59 02 29
Email >>
 


22.10.2014
JRK´ler aus ganz Deutschland ermitteln ihren Bundessieger in Lengerich
Fast 200 junge Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Alter von 16 bis 27 Jahren stellen sich beim 13. Bundeswettbewerb des Jugendrotkreuzes vom 24. bis 26. Oktober 2014 in Lengerich (DRK Kreisverband Tecklenburger Land) verschiedenen Aufgaben...
...zu den Bereichen Erste Hilfe, Rotkreuz-Wissen, soziales Engagement und musisch-kulturelle Performance, um ihren Bundessieger 2014 zu ermitteln. Die Stationen des Wettbewerbs befinden sich in der Gempthalle und der Lengericher Innenstadt. Über 200 weitere Personen sind als Schiedsrichter, Verletztendarsteller, Aufbauhelfer sowie im Verpflegungs- und Orgateam im Einsatz.

Das Jugendrotkreuz im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe wird in diesem Jahr durch die Jugendrotkreuzgruppe „Crossis“ aus Ibbenbüren vertreten, die Ende August in Witten Landessieger geworden sind.

Was tut man, wenn man an einen Unfallort kommt und einen bewusstlosen Menschen findet? Wie führt man die stabile Seitenlage durch? Engagierte und motivierte Jugendrotkreuzler aus 18 DRK-Landesverbänden werden sich realistisch nachgestellten Notfallsituationen in der Lengericher Innenstadt stellen und ihr Bestes geben. Am Abend erfolgt dann die Siegerehrung inklusive Siegesparty in der Gempthalle. Untergebracht sind die Teilnehmer oder Helfer im Hannah-Arendt-Gymnasium und der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule.




Der EUROTest-Umfrage (2013) von DRK und ADAC zufolge kennen zwar 91 Prozent der Deutschen die Notrufnummer 112, aber nur 20 Prozent wissen, wie man eine Herz-Lungen-Wiederbelebung richtig durchführt. Dabei entscheiden sichere Kenntnisse in Erster Hilfe über Leben und Tod: Nach einer Katastrophe werden 90 Prozent der verletzten Menschen durch Menschen gerettet, die direkt vor Ort sind und Hilfe leisten.

Das Jugendrotkreuz setzt sich deshalb intensiv dafür ein, dass Erste-Hilfe-Inhalte bereits von klein an kontinuierlich trainiert werden, und fordert darüber hinaus mit seiner bundesweiten Initiative die Aufnahme von Erste-Hilfe-Inhalten in die Lehrpläne der Grundschulen. „Wir alle können lernen, bei Unfällen und Unwetter-Katastrophen richtig zu reagieren, uns selbst und andere zu schützen und Erste-Hilfe-Techniken durchzuführen“, so JRK-Bundesleiter Marcus Janßen. Daher gehören Erste- Hilfe-Aufgaben zum Pflichtprogramm des Wettbewerbs-Parcours.

Dass der Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes nicht nur das Thema Erste Hilfe auf dem Plan hat, zeigen die Wettbewerbs-Stationen, bei denen „Klimawandel“ und „klimabedingte Migration“ - Themen der aktuellen JRK-Kampagne „Änder’ was, bevor’s das Klima tut!“ - im Zentrum des Interesses stehen.


« zurück






CMS - KLEMANNdesign.biz